Wir unterstützen die Feuerwehr

Zugriffe: 950

Am 22.4.2017 hielt die Freiwillige Feuerwehr Metten eine Übung in der Donaustraße ab. Hier konnten die Atemschutzträger unter Realbedingungen den Einsatz in einem vollmöblierten Haus üben. Das Haus in der Donaustraße Metten ist Altbestand eines unserer derzeitigen neuen Bauprojekte, und soll demnächst für den Abbruch freigegeben werden um Platz für eine neue und moderne Wohnanlage zu schaffen. Somit freuen wir uns umso mehr, mit dem Altbestand der Jugendarbeit der FFW Metten einen großen Gefallen getan zu haben.

Die FFW Metten probte an diesem Tag konkret zwei Szenarien als erstes wurde versuch in den verrauchten Räumlichkeiten eine Person zu finden und so schnell wie möglich zu bergen. Das zweite Szenario, war die Bekämpfung eines fiktiven Brandes. Hier achtete man bei der Übung ganz besonders darauf wie die Atemschutzträger mit verschlossenen Türen umging.


Für uns war es eine Selbstverständlichkeit der Feuerwehr einen Übungsplatz mit absolut realen Bedingungen zu bieten. Solche Möglichkeiten bietet sich der Feuerwehr leider nur selten wie sie selbst bedauern. „Die Feuerwehr gehört zu unserer Sicherheitsstruktur und sollte auch dementsprechend unterstützt und gefördert werden, somit freuen wir uns hier einen Teil zur Jugendarbeit der Feuerwehr beitragen zu dürfen“, so Jürgen Sterr, einer der Verantwortlichen der SF Gruppe.